919000

Mydoom legt Website von SCO lahm

01.02.2004 | 21:12 Uhr |

Der Computerwurm Mydoom hat erneut zugeschlagen: Wie befürchtet setzte er am Sonntag die Website des US-Softwareunternehmens SCO lahm. Der Angriff mit Millionen sinnloser E-Mails an den Server der Firma, die im US-Bundesstaat Utah beheimatet ist, begann US-Medienberichten zufolge am Sonntagmorgen (Ortszeit).

Der Virus hat bisher nach Einschätzung von Experten Hunderttausende Computer in der ganzen Welt befallen. Mydoom und die Variante Mydoom.B gelten als zweitschlimmste Wurm-Art der Computer-Geschichte. Microsoft soll zwar auch Ziel des Computerwurms - diesmal von der Variante Mydoom.B - sein, war aber am Sonntag offensichtlich noch nicht betroffen.

Microsoft setzte am Freitag für Informationen zur Ergreifung des Urhebers der neuen Mydoom-Variante ein "Kopfgeld" in Höhe von 250.000 US-Dollar (200.000 Euro) aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
919000