962756

Myspace plant Software für Eltern

18.01.2007 | 10:54 Uhr |

Myspace plant offensichtlich, eine Kontroll-Software für Eltern einzuführen. Diese sollen die Online-Aktivitäten ihres Nachwuchses überwachen können.

Das berichtet das Wall Street Journal . Damit wolle das Unternehmen auf Kritik reagieren, die aufkam, nachdem mehrere Teenager von älteren Nutzern sexuell belästigt wurden. Auch mehrere Verbrechen wurden mit der Community-Seite in Zusammenhang gebracht. Die Software mit dem Namen Zephyr soll Eltern anzeigen, unter welchen Angaben ihre Kinder bei Myspace aktiv sind.

33 Staatsanwälte prüfen derzeit, ob sie ein Verfahren gegen die Seite einleiten, sollte Myspace das Mindestalter nicht von aktuell 14 auf 16 Jahren anheben. Ob die Staatsanwälte die Kontroll-Software für ausreichend halten, bleibt ungewiss. Derzeit hat Myspace 60 Millionen Besucher pro Monat und wird 2007 voraussichtlich einen Gewinn von 500 Millionen US-Dollar erwirtschaften.

0 Kommentare zu diesem Artikel
962756