933852

NEC/Mitsubishi bekennt sich zum Mac-Markt

10.03.2005 | 12:58 Uhr |

Auf der Suche nach Apple auf der Cebit wird der Besucher am NEC/Mitsubishi-Stand in Halle 21 fündig.

Mit glänzender Display-Oberfläche soll sich der neue Multisync LCD 1970GX speziell für Spiele und Videos eignen.
Vergrößern Mit glänzender Display-Oberfläche soll sich der neue Multisync LCD 1970GX speziell für Spiele und Videos eignen.
© 2015

Insgesamt vier Mac Minis stellt der Monitor-Hersteller aus und demonstriert seine Spectraview-LCD-Displays. Zudem kündigt NEC/Mitsubishi ein neues Spectraview-Modell mit dem Namen "Reference 21" an. Es arbeitet mit einem 21,3 Zoll LCD-Panel das 1600 mal 1200 Pixel auflöst. Das Besondere: Als Backlight benutzt das Display Dreifarb-LEDs, mit denen man die Farbtemperatur stufenlos einstellen kann. Zudem verfügt das Display über verbesserte Farbfilter. Laut NEC soll sich dadurch der komplette Adobe-RGB- und ISO-Coated-Farbraum abbilden lassen. Ab Juni soll der Monitor in den Handel kommen. Er richtet sich an professionelle Anwender in der Druckvorstufe. Offizielle Preise nennt NEC noch nicht, der Spectraview Reference 21 wird aber zwischen 5000 und 6000 Euro kosten.

Der neue Spectraview Reference 21 soll sich spezielle für den Einsatz in der Druckvorstufe eignen. Dank LED-Backlight und speziellen Filtern soll er den kompletten Adobe-RGB-Farbraum darstellen können.
Vergrößern Der neue Spectraview Reference 21 soll sich spezielle für den Einsatz in der Druckvorstufe eignen. Dank LED-Backlight und speziellen Filtern soll er den kompletten Adobe-RGB-Farbraum darstellen können.
© 2015

Des Weiteren zeigt NEC/Mitsubishi einen 19-Zoll-Monitor mit einer neuen Panelbeschichtung, die der Hersteller Opticlear nennt. Ähnlich wie bei Sonys X-Black-Technologie verzichtet das Panel auf einen Diffusor, der direkte Reflexionen verhindert. Dadurch soll das Bild heller, kontrastreicher und farblich brillanter werden. Hauptanwendungen sind Spiele und Videos, die man normalerweise im abgedunkelten Raum anschschaut. Der Multisync LCD 1970GX soll um 600 Euro kosten.

Info www.nec-mitsubishi.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
933852