1460783

NEU: Macwelt 9/07 am Kiosk

03.08.2007 | 16:00 Uhr

Das iPhone soll erst im Spätherbst in Europa erscheinen, wir konnten bereits ein Exemplar im deutschen Mobilfunknetz testen. Produktupdates für den iMac und den Mac Mini sind überfällig, wir zeigen in der aktuellen Macwelt welche Technik Apple verwenden dürfte. Auf der Heft-CD: Eine exklusive Vollversion von iSale 3, Plugins für Indesign und eine Sammlung von 220 Schriften.

Die Titelthemen der Macwelt 9/07:

Das iPhone ist gelandet

Amerika im iPhone-Fieber: Mit riesigem Medienecho geriet der Verkaufsstart des iPhone in den USA zum kollektiven Happening. Wir konnten testen, wie sich Apples Wunderhandy hierzulande verhält.

Alu-iMacs für den Schulanfang

Nach der Achtkern-Maschine für die Profi-Desktop-Rechner und den überarbeiteten mobilen Macs steht noch eine Frischzellenkur für den iMac und den Mac Mini aus. Wir zeigen, wie die Rechner aussehen könnten.

Test: HD-Camcorder

Jeder Grashalm auf der Wiese, jedes Haar am Kopf der Gattin kommt gestochen scharf. Mit hochauflösenden Videos sieht man erst, was aktuelle HD-Fernseher wirklich darstellen können.

Test: Streaming-Audio-Player

Der klassische Radiowecker hat ausgedient. Der moderne Frühaufsteher lässt sich von Musik wecken, die über das lokale Netz gestreamt ist.

Test: Indesign CS3 und Xpress 7.2

Adobe hat aus dem Fehler Quarks gelernt und dafür gesorgt, dass die erste Intel-Version des DTP-Programms ordentlich Tempo macht - und zwar nicht nur auf den aktuellsten Rechnern.

Test: Final Cut Studio 2

Dass auch Final Cut Pro im Gesamtpaket ein paar Neuerungen abbekommen hat, scheint fast nebensächlich, betrachtet man die Liste der Neuerungen in Motion, Soundtrack Pro und Konsorten. Zwei Jahre hat Apple mit der Ankündigung einer neuen Version des beliebten Schnittprogramms gewartet; ein langer Zeitraum.

Effektiver arbeiten mit Mac-OS X 10.4

Mit der Suchmaschine Spotlight, der Verwendung von Metadaten und Automator lässt sich die tägliche Arbeit am Mac sehr erleichtern. Der Clou ist die intelligente Verknüpfung der verschiedenen Systemtechniken.

Macs im Paralleleinsatz

Ein Verbund mehrerer Macs heißt "Cluster" - und wenn sie tatsächlich gemeinsam arbeiten, spricht man von Parallelverarbeitung. Da heute auch in kleineren Firmen mehrere Macs stehen, prüfen wir, ob sich die Einrichtung eines Clusters für die tägliche Arbeit lohnt.

Nehmen Sie an der Umfrage zum Heft teil und gewinnen Sie einen iPod Shuffle!

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Inhalt der CD (PDF)

Leseprobe (PDF)

Leseprobe E-Paper (PDF)

Hier die aktuelle Ausgabe bestellen!

Oder direkt 15 % Preisvorteil und tolles Gratis-Geschenk sichern!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1460783