1545321

Apple erhält Patent für NFC-Einkaufsliste

09.08.2012 | 09:00 Uhr |

Das US-Marken- und Patentamt hat am Mittwoch ein Apple zugesprochenes Patent veröffentlicht, das auf die Nutzung der Technik NFC (Near Field Communication) in einem zukünftigen iPhone schließen lässt.

Anders als bei Google Wallet wird das iPhone in diesem Patent aber nicht als Zahlungsmittel eingesetzt, die App soll den Anwender nur auf in der Nähe erhältliche Schnäppchen aufmerksam machen. Laut Patently Apple beschreibt das Patent eine Technik, die Einkaufslisten um vielfältige Funktionen erweitern helfen soll. So soll die App etwa die Angebote zu einem bestimmten Produkt oder Gut von Händlern in der näheren Umgebung des iPhones aufspüren und den Nutzer zum günstigsten Preis führen. Händler sollen umgekehrt ihre Angebote auf die Nutzer maßgerecht zuschneiden können. Apple hat bereits verraten, dass mit Passbook eine App in iOS 6 zur Auslieferung kommt, in der Nutzer Tickets und Gutscheine aller Art speichern können. Das ebenso für den Herbst erwartete neue iPhone 5 könnte mit einem NFC-Chip ausgestattet sein, um den drahtlosen Abgleich zwischen Passbook auf dem iPhone und den Anbietern zu ermöglichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1545321