981113

NTFS for Mac-OS X 6.0 ist fertig

21.11.2007 | 12:30 Uhr |

Auf NTFS-Partitionen, Standardformat moderner Windows-Systeme, hat der Mac-Anwender unter Mac OS X bisher nur lesend zugreifen können - Softwarehersteller Partagon hat eine Lösung, die dem Mac-Benutzer auch Schreibrechte einräumt.

Der Hersteller beendet nun seine öffentliche Betaphase und veröffentlicht die finale Version von NTFS for Mac OS X 6.0 . Die bislang kostenlos erhältliche Software kostet damit knapp 30 US-Dollar zum Einführungspreis, später soll um zehn Dollar steigen. Paragon verspricht die volle Kompatibilität zu Mac OS X 10.5 und Windows NT 3.1 bis Windows Vista. Ein Fehler soll sich dennoch bei Nutzern eines Intel-Macs von Mac OS X 10.4.6 bis 10.4.10 eingeschlichen haben: Bei der Vergabe von Ordnernamen im Stammverzeichniss, kann es zu Dopplungen der Namen kommen. Der Hersteller empfiehlt in diesem Fall auf Mac OS X 10.4.11 zu aktualisieren oder die NTFS-Partition neu einzurichten. Zehn Tage lang können Anwender NTFS for Mac OS X 6.0 testen. Der Download ist 2,3 Megabyte groß. Als Alternative kann der Benutzer auch auf die kostenlosen Versionen von MacFuse mit NTFS-3G zurückgreifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
981113