1931722

Nach 24 Stunden werden 66 Prozent der kostenlosen iOS-Spiele gelöscht

14.04.2014 | 09:49 Uhr |

Wer schon mal ein iOS-Spiel auf sein iPhone oder iPad geladen hat, der kennt das Gefühl. Das Spiel sieht super aus, man lädt es herunter und dann bleibt es entweder liegen, wird sofort wieder gelöscht oder fliegt nach dem ersten Spielen vom Apple-Gerät runter.

Genau dieses Verhalten von iOS-Spielern wurde nun in einer neuen Studie unter die Lupe genommen . Die Studie selbst stammt von den App-Analytikern von Swrve. Herausgekommen sind einige spannende Zahlen, die unter anderem darauf eingehen, wie schnell in Gratis-iOS-Spiel wieder vom iPhone oder iPad verschwindet und wie viele iOS-Spieler den Titel überhaupt ausprobieren. Der Studie zufolge würden 19,3 Prozent der iOS-Nutzer einen neu geladenen Titel nur ein einziges Mal spielen. Innerhalb der ersten 90 Tage spielen 45 Prozent der iOS-Nutzer den neuen Titel weniger als fünf Mal. Geht es um ganz neue Spiele, dann haben gerade einmal 2,2 Prozent der iOS-Spieler in den vergangenen 90 Tagen eine neue App aus dem App Store geladen. 24 Stunden, nachdem ein neues iOS-Spiel geladen wurde, ist es bei 34 Prozent der iOS-Nutzer noch installiert. 30 Tage danach haben allerdings 95 Prozent das Spiel schon runtergeschmissen und es ist folglich bei nur noch 5,5 Prozent installiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1931722