954842

Nach Batterierückrufen: Sony ernennt Sicherheitschef

04.09.2006 | 12:39 Uhr |

Der japanische Unterhaltungselektronikkonzern Sony hat eine erste Konsequenz aus dem Rückrufaktionen schadhafter Notebookakkus gezogen.

Apple Powerbook Akku 15-Zoll
Vergrößern Apple Powerbook Akku 15-Zoll

Einer der Präsidenten des Unternehmens werde sich ab sofort verantwortlich für die Produktsicherheit kümmern, kündigte das Unternehmen an. Mit Makoto Kogure übernimmt erstmals ein Sony-Spitzenmanager eine derartige Verantwortung. Magure war bislang Präsident von Sonys TV-Sparte. Laut Sony sind die Rückrufaktionen von Dell und Apple, in denen fast sechs Millionen Akkus ersetzt werden müssen, nicht der einzige Grund für Magures Ernennung. "Offensichtlich sind sie Batterien ein Anlass, aber er soll sich nicht um Batterien allein kümmern", erklärte Sony-Sprecher Gerald Cavanagh in Tokio. Schon seit geraumer Zeit habe Sony die Verantwortung für Produktsicherheit im Top-Management verankern wollen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954842