2003544

Nach #Bentgate folgt #Beardgate und #Hairgate

08.10.2014 | 08:57 Uhr |

Eigentlich ist es ja kaum zu fassen, dass es nun tatsächlich mit den „Anschuldigungen“ dem iPhone 6 gegenüber weitergeht. Fest steht, dass es nun den nächsten „Trend“ um vermeintliche Fehler der neuen Smartphone-Generation gibt.

Nach dem Verbiegen des iPhone 6 Plus und dem Drama rund um #Bentgate, geht es nun mit ebenfalls sehr fadenscheinigen Vorwürfen weiter. Die neuen Dramen: #Beardgate und #Hairgate .

Im Internet sind Berichte von Nutzern aufgetaucht, die sich darüber beklagen, dass ihre Haare beim Telefonieren mit dem iPhone 6 ausgerissen werden. Das Gleiche soll auch bei zu langen Barthaare funktionieren und läuft dann beispielsweise via Twitter unter dem Hashtag #Beardgate.

Die Nutzer berichten davon, dass sich die Haare beim Telefonieren in einer schmalen Spalte zwischen Display und Rahmen verfangen und dann, wenn das Telefon noch mal bewegt wird, ausgerissen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2003544