2040085

Nach Dropbox-Übernahme wird Dokumenten-Anwendung CloudOn geschlossen

22.01.2015 | 08:10 Uhr |

Das Start-up-Unternehmen CloudOn ist darauf spezialisiert, Anwendern das mobile Editieren von Office-Dokumenten zu ermöglichen. Genau diese Anwendung wurde nun allerdings geschlossen, nachdem das Start-up-Unternehmen von Dropbox geschluckt wurde.

Gestartet ist die App namens CloudOn im Jahr 2012. Eigenen Angaben zufolge soll es mittlerweile ganze neun Millionen Nutzer geben, die die App zum Editieren auf dem iPad verwendet.

Zum 15. März 2015 soll der Dienst nun allerdings komplett eingestellt werden, wie auf der Webseite der Firma bekanntgegeben wurde. Wer auch nach dem Ende der App Zugriff zu seinen Daten haben möchte, muss diese Dokumente bei einem Cloud-Anbieter hochladen. Welch ein Zufall, dass Dropbox – der neue Besitzer von CloudOn – zu diesen Anbietern gehört.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2040085