939954

Nachfolgemodell mit Vorverstärkern

04.08.2005 | 14:18 Uhr |

Der Spezialist für Musik-Hard- und Software M-Audio kündigt das Audiointerface Fast Track Pro an.

M-Audio Fast Track Pro Audiointerface
Vergrößern M-Audio Fast Track Pro Audiointerface

Bei diesem Gerät handelt es sich um das Nachfolgemodell des Fast Track USB. Gegenüber dem Vorgängermodell verfügt das neue Audio-/Midi-Interface über eine Reihe an zusätzlichen Funktionen.

Dazu gehören beispielsweise zwei Mikrofon- und Instrumente-Vorverstärker an den frontseitigen XLR-Neutrikbuchsen mit separaten Gain-Reglern, Signal-/Clipping-LEDs, Pads sowie 6,3mm-Klinken-Inserts für externes Processing. Des Weiteren besitzt das Gerät ein 4x4 Audio-I/O mit 24-Bit/44,1kHz Audioqualität. Diese Funktion lässt sich wahlweise über die Host-Anwendung oder über das M-Audio-Software-Panel steuern.

Zudem kann Fast Track Pro über den USB-Bus mit Strom versorgt werden, was einen örtlich flexiblen Einsatz ermöglicht. Für die Verwendung als Standalone-DI-Box kann die Stromversorgung auch über das optional erhältliche Netzteil erfolgen.

Da Fast Track Pro WDM, ASIO 2 und Core Audio unterstützt, ist die Hardware mit den meisten Musik-Anwendungen kompatibel. Im Lieferumfang des Geräts befindet sich neben der Ableton Live Lite 4-Software die virtuelle Guitar-Rig-Software GT Player Express.

Fast Track Pro wird voraussichtlich ab Ende August für 249 Euro erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939954