957836

Nachrichten anhören

25.10.2006 | 13:37 Uhr |

Auf den Seiten von T-Online und Stern.de können Nutzer sich Nachrichten vorlesen lassen. Eine Hilfe vor allem für sehbehinderte Menschen.

Nutzer von T-Online können sich Online-Nachrichten vorlesen lassen. Die Webseite greift dabei auf den Dienst Read-Speaker zurück.

Read-Speaker übersetzt HTML-Seiten, aber auch Word-Dokumente oder PDF-Dateien, in Audiodateien. Diese automatisch generierten Audio-Dateien spielt der Dienst über einen Media-Player ab. Der Online-Auftritt von Stern setzt ebenfalls auf den Read-Speaker-Dienst, ebenso wie das IT-Magazin CIO oder die Schwäbische Zeitung .

Read-Speaker bezieht von den Anbietern eine monatliche Gebühr. Den Dienst gibt es seit 4 Jahren, das Unternehmen wurde ursprünglich in Schweden gegründet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957836