1033053

Apple patentiert Sprachnachrichten fürs iPhone

19.03.2010 | 10:15 Uhr |

Apple hat ein neues Patent zu Sprachnachrichten beantragt. Mit der Technik kann der Nutzer Nachrichten über den Sprachkanal des Handynetzes verschicken.

Tipps und Tricks für iPhone und iPod Touch: sms-favoriten
Vergrößern Tipps und Tricks für iPhone und iPod Touch: sms-favoriten

Apple hat ein Patent beantragt, das eine neue Form der Kurznachrichten bei Mobiltelefonen beschreibt. Damit könnte das iPhone eine neue Form der Sprachmitteilung bekommen. Statt beispielsweise SMS, die über einen Server des Mobilfunkanbieters transportiert werden, will Apple den Sprachkanal des Mobilfunknetzes nutzen. Anwender könnten Nachrichten auf diese Weise tippen und der Empfänger erhielte anschließend eine Sprachnachricht wie auf der Handy-Mailbox.

Dies würde auch mit anderen Inhalten funktionieren, die der Absender auf seinem Handy auswählt. Auf diese Weise könnte man den Datenkanal des Mobilfunknetzes ungehen. Dies hätte laut Apple den Vorteil, dass man die Infrastruktur wie Server umgehen könnte und stattdessen den normalen Gesprächskanal verwendet. Das Absenderhandy würde die Inhalte in das Sprachformat umwandeln, während das Mobiltelefon des Empfängers dies in ein beliebiges Audioformat umwandle.

Eine Vermittlerstelle wie ein SMS-Server wäre in diesem Fall nicht mehr nötig, da das Handy die Sprachnachricht ähnlich wie ein Telefonat überträgt. Apple hat dieses Patent im November 2009 beantragt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033053