896518

Namco bietet Sega Fusionsgespräche an

17.04.2003 | 09:56 Uhr |

Tokio (dpa) - Der Kampf um den japanischen Videospiele-Konzern Sega hat sich verschärft. Konkurrent Namco bot dem angeschlagenen Unternehmen Gespräche über eine Fusion an, wie Namco am Donnerstag in Tokio mitteilte. Sega hatte im Februar bereits Pläne über eine mögliche Fusion mit dem Spielautomatenhersteller Sammy verkündet. Man werde aber das Angebot von Namco prüfen.

Kürzlich waren auch die beiden US-Softwaregiganten Electronics Arts und Microsoft (NASDAQ: MSFT) als potenzielle Bieter für Sega ins Gespräch gekommen. Durch eine Fusion mit Namco würde der größte Spielesoftwarekonzern Japans entstehen.

Die Computer- und Videospieleindustrie ist angesichts der Konsumflaute und eines harten Wettbewerbs kräftig in Bewegung geraten. Rasant steigende Kosten für immer ausgefeiltere Spiele setzen die Entwickler unter Druck, ihre Kräfte durch Fusionen zu bündeln. So hatten sich die beiden japanischen Hersteller von Computerspielesoftware Square und Enix zum April zusammengeschlossen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
896518