888338

Namensänderung für IEEE-Standard

14.11.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Die Wireless Ethernet Compatibility Alliance (WECA) taufte die Funktechnologie IEEE 802.11a auf die Bezeichnung Wi-Fi5 um. Damit lehnt man sich an die nicht offizielle Bezeichnung des langsameren Standards IEEE 802.11b an, der im Sprachgebrauch teilweise Wi-Fi (Wireless Fidelity) genannt wird. Die Wi-Fi-Technologie basiert auf dem Frequenzband von 2,4 GHz und überträgt Daten bis zu 11 MBit/s. IEEE 802.11b setzt Apple bei seinen aktuellen Airport-Lösungen ein. Dem neuen Standard liegt eine 5-GHz-Frequenz zu Grunde. Theoretisch soll man damit eine Datenübertragungsrate von 54 Mit/s erreichen können. Die Zertifizierung von Wi-Fi5 steht für den europäischen Raum noch aus und soll erst im nächsten Jahr erfolgen. mh

Info: Wi-Fi Org. Internet: www.wi-fi.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
888338