1011275

Buffalo verwirft Mini-Festplatte Nano Station

14.01.2009 | 16:45 Uhr |

Sie sollte so klein wie eine Kreditkarte sein: die externe Festplatte Nano Station. Jetzt sagt Hersteller Buffalo die Markteinführung ab: "Nicht marktreif", so das Unternehmen.

Nano Station
Vergrößern Nano Station
© Buffalo

Mit der Nano Station wollte Buffalo ein externes Laufwerk mit einer 1,8-Zoll-Festplatte auf den Markt bringen. Aus diesen Plänen wird nichts. Der Hersteller hatte das USB-Laufwerk im Oktober 2008 angekündigt. Als Grund nennt Buffalo laut Golem, dass man das Produkt zum jetzigen Zeitpunkt nicht als marktreif betrachte. Die interne Qualitätskontrolle hätte dieses Ergebnis erbracht. Konkretere Beschreibung der Probleme liefert das Unternehmen nicht.

Die Nano Station sollte 60 Gigabyte Speicherplatz in einem Gehäuse von etwa der Größe einer Scheckkarte sichern. Damals kündigte Buffalo die sofortige Verfügbarkeit an. Der Preis sollte bei etwa 90 Euro liegen, zahlreiche Onlinehändler listen das Gerät bereits und melden baldige Verfügbarkeit.

Info: Golem

0 Kommentare zu diesem Artikel
1011275