931936

Napster plant aggressives Marketing gegen iTunes

11.02.2005 | 11:53 Uhr |

Napster will seinen Abodienst Napster To Go in den kommenden Monaten aggressiv vermarkten und dabei besonders gegen Apples iTunes Music Store positionieren.

Auf der internationalen Musikfachmesse MidemNet zeigte sich Napster-CEO Chris Gorog optimistisch, das Abo-Modell, das Microsofts digitalem Rechtemangement (DRM) Janus technisch ermöglicht, werde sich am Markt gegenüber dem von Apple eingesetzten Pay-per-download durchsetzen. "Es ist genau das, was die Verbraucher wollen. Napster To Go ist der P2P-erfahrung sehr ähnlich." Die von Microsoft und vielen Player-Herstellern unterstützte Marketingkampagne soll laut Gorog den Leuten erklären, dass es "dumm ist, einen iPod zu besitzen."

0 Kommentare zu diesem Artikel
931936