1032235

Native Instruments macht in Klaviere

04.03.2010 | 17:31 Uhr |

Native Instruments erweitert seine Palette an Sample-Pianos um weitere Klaviere, unter anderem in Zusammenarbeit mit der amerikanischen R&B-Künstlerin Alicia Keys.

Neu bei NI: Eine digitale Nachbildung des Yamaha C3 Neo-Flügels von Alicia Keys.
Vergrößern Neu bei NI: Eine digitale Nachbildung des Yamaha C3 Neo-Flügels von Alicia Keys.

Für April dieses Jahres hat Native Instruments das Erscheinen von Alicia’s Keys angekündigt. Die Software - eine digitale Nachbildung des Yamaha C3 Neo-Flügels, ist in Zusammenarbeit mit der NewYorker R&B-Sängerin Alicia Keys entstanden, die dieses Instrument auf ihrem jüngsten Album und der anschließenden Welt-Tournee verwendet.

Den Flügel, so Native Instruments in einer Pressemitteilung, hat Sampling-Experte Thomas Scarbee in zweijähriger Arbeit aufgenommen und für die NI-Instrumente Kontakt und dem kostenlosen Kontakt Player aufbereitet.

Das Instrument verfügt über 17 GB hochauflösendes Sample-Material und basiert auf der Emulation aller wichtigen Klangparameter wie Key Release, Haltepedal-Funktionalität und Saitenresonanzen. Der integrierte Faltungshall bietet darüber hinaus Raumklang-Simulationen vom Studioraum bis zum großen Konzertsaal.

Alicia’s Keys wird 100 Euro kosten.

Weitere Informationen und Audiodemos zu Alicia’s Keys gibt es bei Native Instruments .

Ab sofort erhältlich sind auch vier weitere Sample-Pianos aus der Werkstatt von Thomas Scarbee: Mark I, A-200, Clavinet/Pianet und Vintage Keys. Das Mark I orientiert sich am analogen Vorbild der E-Pianos von Fender Rhodes. Das A-200 bildet die Wurlitzer-Klaviere aus den 60er-Jahren nach. Clavinet/Pianet ist eine Emulation der gleichnamigen Hohner-Instrumente. Die Vintage Keys schließlich bilden ein Paket mit allen vier Instrumenten. Alle Pianos laufen ebenfalls auf den Engines von Kontakt und Kontakt Player.

Die Einzelinstrumente kosten pro Stück 70 Euro, das Bundle schlägt mit 150 Euro zu Buche.

Infos zu den Einzelinstrumenten und zum Bundle gibt es ebenfalls bei Native Instruments .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032235