1031359

Native Instruments sagt "Yeah, yeah, yeah!"

12.02.2010 | 17:53 Uhr |

Native Instruments hat gemeinsam mit den Abbey Road Studios in London eine Sammlung von klassischen Drumsounds der Sechzigerjahre veröffentlicht.

Trommeln wie die Beatles in den 60ern: Abbey Road 60s Drums von Native Instruments
Vergrößern Trommeln wie die Beatles in den 60ern: Abbey Road 60s Drums von Native Instruments

Die Abbey Road 60s Drums von Native Instruments (NI) bieten eine Auswahl klassischer Drumsounds aus den Sechzigerjahren. Produziert wurde die Sammlung in Zusammenarbeit mit den Abbey Road Studios in London, wo schon die Beatles zahlreiche Alben produzieren ließen.

Abbey Road 60s Drum für die NI-Instrumente "Kontakt 4" und den kostenlosen "Kontakt Player" bietet zwei typische Drum-Kits der 60er Jahre - ein Gretsch und ein Ludwig. Beide Kits wurden laut Herstellr "unter Einsatz von Abbey Roads' umfangreicher Recording-Expertise" aufgenommen.

Auch für die Aufnahmen hat man auf klassisches Equipment zurück gegriffen: Die Drums wurden mit Mikrofonen von AKG, Neumann und STC aus der Studio-Sammlung von Abbey Road, mit Redd.17- und EMI TG-Mischpulten, sowie mit der röhrenbasierten Studer-Bandmaschine eingespielt.

Beide Instrumente bieten bis zu 30 Velocity-Ebenen, die jeweils auf bis zu sechs Sample-Variationen zugreifen, etwa für separates Links- und Rechtshänder-Spiel mit individuell regelbarem "Snare Bleed".

Um sowohl klassische als auch moderne Ansprüche bedienen zu können, lässt sich zwischen zwei passenden Mikrofon-Setups wählen. Mit einer speziellen Mikrofon-Konfiguration wurde außerdem der Raumklang des von den Beatles oft benutzten "Studio Two" eingefangen, wobei sich der Raumanteil für jedes einzelne Instrument separat regeln lässt.

Abbey Road 60s Drums ist für 100 Euro im NI-Online-Shop erhältlich.

Weitere Informationen und Audiodemos gibt es bei Native Instruments .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031359