1925293

Neo Finder 6.5 für den Mac verfügbar

02.04.2014 | 11:00 Uhr |

Das Katalogisierungs-Programm Neo Finder hat eine ganze Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen spendiert bekommen. Unter anderem soll das Tool unter Mavericks besser laufen.

Die neue Version des von Neo Finder 6.5 liest Voransichten von RED-Filmdateien und BWF-Audiodateien, hat einen verbesserten Inspektor, unterstützt das neue "App Nap" in Mavericks für bessere Performance, und ist generell in vielen Bereichen schneller und stabiler geworden, beschreibt der Entwickler die aktualisierten Fähigkeiten der Software. So könne Neo Finder jetzt Duplikate finden, es gibt ein neues Suchfeld in der Menüleiste oder dem Film-Kontaktabzug. Zudem unterstützt Neo Finder jetzt mit 64-Bit mehr Arbeitsspeicher und kann auch die neuen Tags aus OS X 10.9 Mavericks lesen. Dazu habe man die Geschwindigkeit beim Export sowie beim Import diverser textbasierter Formate verbessert. Eine ausführliche Liste der Neuerungen findet sich hier .

Neo Finder für Mac arbeitet auf Intel-Macs in 64-Bit ab Mac-OS X 10.6. Alte Programmversionen für ältere Systemversionen stehen noch bis zurück zu Mac-OS 9 zu Verfügung, teilweise noch unter dem  Vorgängernamen CD Finder. Parallel dazu gibt es eine Version für Windows namens ”abeMeda”. Diese setzt Windows 2000 oder höher voraus und ist mit Windows 7 und Windows 8 kompatibel. Neo Finder kann als Demoversion unbegrenzt lange getestet werden.

Die Demoversion von Neo Finder ist zudem netzwerkfähig, jedoch auf 10 Kataloge begrenzt. Die Einzellizenz für Privatanwender kostet 29 Euro, Business-Lizenzen sind in verschiedenen, nach Benutzeranzahl kombinierbaren Paketen erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1925293