962096

NeoOffice 2.1 wird Microsofts OpenXML unterstützen

08.01.2007 | 10:35 Uhr |

Die Entwicklergemeinde von Neo Office kündigt an, die kostenlose Büro-Lösung werde ab der kommenden Version 2.1 mit OpenXML-Dokumenten von Microsoft Office 2007 umgehen können.

Daneben soll das Open-Source-Programm auch mit VBA-Makros (Visual Basic for Applications) in Excel-Dateien zurechtkommen. Daneben wollen die Programmierer die in OpenOffice 2.1 umgesetzten Neuerungen, neben grundsätzlichen Optimierungen die Unterstützung von Versions-Informationen für Makroerweiterungen und eine verbesserte Suchfunktion in NeoOffice einbringen. NeoOffice 2.1 läuft im Gegensatz zu OpenOffice.org nativ auf PowerPCs und Intel-Macs und ist für das erste Quartal 2007 angekündigt.

Info: Neo Office

0 Kommentare zu diesem Artikel
962096