888048

Net Ratings schluckt Jupiter MMX

26.10.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Konsolidierung im Internet-Marktforschungsbereich geht weiter: Die kalifornische Firma Net Ratings wird ihren Konkurrenten Jupiter Media Metrix aus New York für 71,2 Millionen Dollar in Aktien und bar übernehmen. Durch diesen Deal, der noch der Zustimmung der Aktionäre bedarf, erhält Net Ratings rund 700 Jupiter-Kunden und verdoppelt damit seine Klientenzahl. Die Überlappung im Kundenstamm der beiden Firmen betrage rund 15 Prozent, hieß es weiter. Das neue Unternehmen behält den Namen Net Ratings. Jupiter hatte im vergangenen Jahr sehr zu kämpfen: Das Unternehmen entließ große Teile seiner Belegschaft und versuchte, seinen kostspieligen Merger mit Media Metrix umzusetzen. Zudem war die Aktie unter einen Dollar gefallen und wird derzeit bei um die 60 Cent gehandelt.

Gleichzeitig gab Net Ratings bekannt, den 80,1-prozentigen Anteil seines Partners ACNielsen an dem gemeinsamen Marktforschungsunternehmen ACNielsen eRatings.com für 16,4 Millionen Dollar in Aktien zu kaufen. Damit hält Net Ratings nun 100 Prozent an dem ehemaligen Joint Venture. ACNielsen wiederum gehört zu dem niederländischen IT-Verlag VNU.

Zusätzlich kündigte Net Ratings an, das Ergebnis für sein drittes Geschäftsquartal werde besser als erwartet ausfallen. So rechnet die US-Company mit einem geringeren Verlust und einem etwas höheren Umsatz als die prognostizierten 5,1 bis 5,4 Millionen Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
888048