1014069

Nokia liebäugelt mit eigenen Notebooks

26.02.2009 | 10:13 Uhr |

Der weltgrößte Mobiltelefon-Hersteller Nokia erwägt den Einstieg in den Markt für Notebooks. "Wir schauen uns diese Möglichkeit sehr aktiv an", sagte Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo am Mittwoch dem finnischen Sender YLE auf eine entsprechende Frage.

Mobiltelefone und Notebooks nähern sich einander technisch immer mehr an: Auf der einen Seite werden Handys zunehmend leistungsfähiger und auf der anderen Seite werden tragbare Computer immer kleiner. Mittlerweile werden teilweise sogar gleiche Komponenten verbaut und auch die Software wird sich immer ähnlicher. Im Kerngeschäft mit Mobiltelefonen geht Kallasvuo davon aus, in der Krise mehr Marktanteile zu gewinnen. Allerdings, so stellte er fest, müsse Nokia auch die Kosten weiter senken. Die ganze Branche leidet derzeit unter einem Nachfrageschwund. Nokia als Marktführer steht aber noch vergleichsweise gut da. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1014069