1017608

Apple hält sich Netbook noch offen

23.04.2009 | 10:30 Uhr |

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen spricht Apple erneut über ein mögliches Netbook. Eine klare Absage gibt es nicht. "Wenn wir ein innovatives Produkt bauen können, dann werden wir das machen", so Tim Cook.

Asus Eee PC Netbook
Vergrößern Asus Eee PC Netbook

Während der Telefonkonferenz zu den aktuellen Quartalszahlen wollten die Analysten erneut wissen, wie Apple zu einem möglichen Netbook stehe. Tim Cook antwortet abermals ausführlich auf die Frage. "Uns geht es um gute Produkte", so Cook. "Ich sehe eingeengte Tastaturen, schreckliche Software, Schrott-Hardware und winzige Bildschirme." Cook lässt wie schon vor drei Monaten kein gutes Haar an den aktuellen Mini-Laptops anderer Hersteller.

Man beobachte diesen Markt und schaue, wie die Kunden damit umgehen. Cook verweist auf das iPhone und den iPod Touch, wenn es um kleine Geräte gehe, mit denen man ins Internet könne. Der Interims-Chef von Apple umgeht eine konkrete Ansage so gut wie möglich. Eine indirekte Ankündigung erlaubt er sich aber doch: "Wenn wir einen Weg finden, um ein innovatives Produkt auf den Markt zu bringen, das wirklich etwas Neues bringt, dann werden wir das tun."

Tim Cook hatte bereits vor drei Monaten ein Apple-Netbook weder ausschließen noch bestätigen wollen . Die Aussagen werden von Experten wie dem Macworld-Redakteur Jason Snell so verstanden, dass Apple intern an derartigen Konzepten arbeite. Ob und wann tatsächlich mit einem fertigen Produkt zu rechnen wäre, ist jedoch noch offen. Apple hat jedoch schon zuvor die Produkte am Markt kritisiert, um dann anschließend ein eigenes Konzept zu präsentieren. So geschehen beispielsweise beim iPhone.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017608