1948027

Netflix kommt noch 2014 nach Deutschland

21.05.2014 | 16:55 Uhr |

Der Watchever-Konkurrent Netflix will noch 2014 in Deutschland und einigen anderen Ländern starten. Filme und Serien sollen gegen eine niedrige Monatsgebühr auf Fernseher oder Tablet gestreamt werden.

Der Streaming-Dienst Netflix hat angekündigt , Ende 2014 auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg verfügbar zu sein. Netflix will in den genannten Ländern ein breites Spektrum von Hollywood-Filmen, TV-Serien und Filmen generell anbieten. Auch exklusive Netflix-Produktionen sollen angeboten werden. Konkrete Titel werden zwar nicht genannt, die Eigenproduktion "House of Cards" dürfte aber dabei sein. Wir tippen außerdem auf Serien-Hits wie "Breaking Bad", "Die Sopranos" und vielleicht die ersten Staffeln von "Game of Thrones".

So funktioniert Netflix

Gegen eine monatliche Grundgebühr ist das Angebot via Streaming auf Smart-TVs, Playstation, Xbox, PC, Smartphone oder Tablet verfügbar. Wenn Sie einen Film auf der Konsole begonnen haben, können Sie auf dem Tablet oder Smartphone später an der Stelle weiterschauen, an der Sie aufgehört haben. Wichtig ist natürlich eine halbwegs schnelle Internetanbindung. Mit einer DSL-1.000-Leitung wird das Streamen von HD-Inhalten wenig Freude bereiten.

Netflix besteht bereits seit 2007, war jedoch bislang nur in wenigen Ländern Europas verfügbar - etwa in Dänemark und den Niederlanden. Weltweit ist das Netflix-Programm in derzeit über 40 Ländern erhältlich und über 48 Millionen Nutzer greifen darauf zurück. Die Preise für Deutschland und die anderen Neuzugänge stehen derzeit noch nicht fest. Ebensowenig stehen die unterstützten Geräte und das Programm fest.

Im Ausland punktet Netflix bereits mit einem großen Angebot von Filmen und Serien, die es optional auch in der Originalsprache mit Untertiteln gibt. Die deutsche Konkurrenz Amazon Instant Video tut sich in dieser Hinsicht noch schwer und bietet fast nur deutsch synchronisierte Serien und Filme an. Amazon Instant Video und Watchever verlangen für das unlimitierte Streamen ihrer Videotheken knapp unter 10 Euro im Monat. Gut möglich, dass Netflix zu einem vergleichbaren Preis an den Start gehen wird.

Auf www.netflix.com können sich Interessierte mit Ihrer Mail-Adresse anmelden, um informiert zu werden, wenn Netflix in Ihrem Land verfügbar ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948027