880560

Netscape meldet Erfolg mit kostenlosem Quellcode

24.04.1998 | 00:00 Uhr |

Ohne Umsatzeinbruch soll laut James L. Barksdale, President und CEO der Internet-Company Netscape, die Freigabe des Web-Browsers vollzogen worden sein. Während vor einem Jahr der Umsatz der Browser-Programme noch nahezu 50 Prozent vom Gesamtumsatz ausmachte, konnte Netscape dies laut Barksdale durch Umsätze im Enterprise- und Web-Geschäft kompensieren.

Der Schritt, den Quellcode des Browsers öffentlich zugänglich zu machen, verlaufe überdies sehr erfolgreich. So sei der Communicator-5.0-Quellcode von Interessierten in den ersten zwei Wochen rund 200 000mal heruntergeladen worden. Seit dem 16. April bietet Netscape für den Quellcode zusätzliche Features wie einen XML-Parser und eine künftige Layout-Engine an.

Fortan soll damit der Communicator als Plattform für weitere Anwendungen dienen, und ähnlich wie Linux von einer breiten Entwicklergemeinde weiterentwickelt werden. Netscape sieht insbesondere im Bereich der Critical Business Applications wie E-Commerce oder Groupware weitere Wachstumschancen und hält auch am Ziel fest, bis zur Jahrtausendwende einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar zu erreichen.

Die größte Herausforderung für den deutschen Markt sieht der neue Geschäftsführer der deutschen Netscape GmbH, Klaus Blaschke, im Ressourcenbereich. So sollen vor allem mangelnde Ressourcen für einen sinkenden Marktanteil im Intranet-Bereich in diesem Jahr verantwortlich sein. Im Consulting-Bereich will Netscape Deutschland sein Geschäft weiter ausbauen. mst

0 Kommentare zu diesem Artikel
880560