1463959

Jobs wollte eigenen Carrier auf Wi-Fi aufbauen

16.11.2011 | 09:28 Uhr |

Steve Jobs hatte sich lange mit dem Gedanken getragen, einen eigenen Mobilfunkcarrier aufzubauen und dabei unlizenzierte Frequenzen des Wi-Fi-Spektrums zu nutzen

Dies erzählte der frühere Voicestream-Chef und heutige Risikokapitalgeber John Stanton auf einem Seminar in Seattle. Zwischen 2005 und 2007 hätten Jobs und er intensiv über das alternative Funknetz gesprochen, erst 2007 gab Jobs die Pläne schließlich auf. Dennoch habe Apple - und im Nachhall auch Google - die Mobilfunkindustrie nachhaltig verändert und erfolgreich neue Geschäfte an den Mobilfunkprovidern vorbei getätigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1463959