1786617

Netzagentur versteigert neue Frequenzen für Mobilfunk

21.06.2013 | 11:27 Uhr |

Die Bundesnetzagentur plant laut eines Berichts der FAZ, Lizenzen für bestehende und neue Mobilfunkfrequenzen zu versteigern. Bei den neuen Frequenzen geht es um den Bereich um 700 Megahertz.

Laut Netzagentur soll dieses Band für den Ausbau von Breitbandinternet per Funk genutzt werden, wie bei dem Berich um 800MHz, der heute für reichweitenstarkes LTE genutzt wird.

Die Mobilfunkanbieter protestieren nach Angaben von FAZ gegen diese Pläne, nach denen auch die heute im Mobilfunk genutzten Frequenzen neu versteigert würden. Auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk erhebt Einspruch: das terrestrische DVB-T-Fernsehen nutzt heute teilweise den Bereich bis 700MHz. Die Bundesnetzagentur will die neuen Frequenzen spätestens 2015 versteigern. Die Lizenzen für die bisherigen Mobilfunkfrequenzen laufen 2016 aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1786617