927216

Netzwerkkarten bis 10 Gigabit von Ethernetworks

07.10.2004 | 16:54 Uhr |

Ethernetworks vertreibt nun vier mac-kompatible Netzwerkkarten mit Intel- und Marvel-Chipsatz, Gigabit und 10 Gigabit für 64bit-PCI- und PCI-X-Slots.

PCI-X-Karten sind rar gesät. Während sich G5-Besitzer immer noch eine PCI-X-Grafikkarte oder wenigstens eine 64-Bit-PCI-Grafikkarte wünschen sind die Netzwerkkarten-Hersteller bei der Verwendung schneller PCI-Busse ganz vorne mit dabei. Ethernetworks hat nun zwei Gigabit-Ethernetkarten aus eigener Produktion im Programm, für 190 Euro bekommt man die Ethernetworks 1000 BaseT, eine kupfer-basierte full-duplex Gigabit-Ethernetkarte mit 64-Bit-PCI-Anschluss, die auch in 32-Bit-Slots passt. Für 470 Euro erhält man dieselbe Karte mit Glasfaseranschluss unter der Modellbezeichung Ethernetworks 1000 BaseSX SC.

Der Netzwerkspezialist vertreibt auch die Small Tree-Karten in Deutschland, unter dem namen Ethernetworks 1000 BaseSC LC gibt es eine PCI-X unterstützende Multimode-Glasfaser-Karte mit einem, zwei oder vier Gigabit-unabhängigen Ethernet-Ports auf derselben Karte. Die Karte unterstützt im Gegensatz zum G5-internen kupferbasierten Gigabit-Ethernet die großen Jumbo-Frames mit bis zu 16 Kilobyte und erlaubt längere Kabel bis zu 550 Meter ohne Performanceverluste. Interessanterweise ist sie trotz PCI-X-Fähigkeit auch in G4-Powermacs und -Xserves lauffähig, lediglich die Vier-Port-Version wird im Powermac G4 nicht unterstützt. Die Karte ist in 32- oder 64-Bit-Bussen mit 33, 66, 100 oder 133 MHz lauffähig, Ethernetworks will für eine Zwei-Port-Version 1000 Euro, die Vier-Port-Version ist in Vorbereitung.

Das High-End stellt die Ethernetworks 10Gigabit für PCI-X dar, für die Small Tree auch die Treiber geschrieben hat. Die Intel-Karte "Intel Pro/10GbE SR Server" kostet bei Ethernetworks 3330 Euro. Glasfaser-Kabellängen bis zu 300 Meter sind bei vollem Durchsatz möglich, Jumbo-Frames werden natürlich auch unterstützt. Für diesen Durchsatz ist der schnelle 133-MHz PCI-X-Bus des G5 Voraussetzung, mit G4s ist sie nicht kompatibel.

Für G3s und frühe G4s ohne eingebautes Gigabit-Ethernet hat Ethernetworks außerdem noch eine sehr günstige Gigabit-Ethernetkarte im Programm: Für nur 36 Euro kann man seinem alten Yosemite, Yikes oder Sawtooth Beine machen, die Karte unterstützt allerdings nur 32-Bit-PCI und maximal 66 MHz.

Info Ethernetworks Onlinestore

0 Kommentare zu diesem Artikel
927216