1041805

NAS von Synology für kleine Unternehmen

08.11.2010 | 07:02 Uhr |

Günstig, energiesparend und vielseitig preist sich der Netzwerkspeicher von Synology an. Nicht zuletzt unterstützt er dabei auch direkt Apples Time Machine und das Laden von Fotos, Videos und Musikstreaming über das iPhone.

Discstation 411j
Vergrößern Discstation 411j

Der Hardware-Hersteller Synology hat am letzten Dienstag einen NAS-Server Diskstation DS411j vorgestellt. Der Netzwerkspeicher mit vier Einschüben wurde in erster Linie für den Einsatz in kleinen Unternehmen oder Heim-Büros entworfen und setzt Synologys eigenes Betriebssystem Diskstation Manager 3.0 ein.

Das Gehäuse mit 128MB eingebautem DDRII-RAM kann mit maximal zwei Terrabytes pro Einschub bestückt werden und mit einer Kapazität von 8TB sollten sowohl die meisten Firmen als auch Audio-Video-Profis auskommen. Der NAS -Server DS411j kann sowohl im Netzt sowohl für Macs als auch Windows-PC eingesetzt werden und unterstützt Apples Backup-Software Time Machine. Über zwei USB-Schnittstellen können

Zum Schutz der Daten setzt Synology sowohl RAID-Technik als auch eine Reihe von Sicherheitsprotokollen, wie HTTPS, eine eingebaute Firewall, verschlüsselte Datenübertragung und konfigurierbare IP-Blockaden. Als Protokolle unterstützt DS411j Bittorrent, FTP, HTTP, NZB und eMule. Dank DLNA-UPnP-Kompatibilität kann der NAS-Server zum Streamen von Multimedia-Dateien auch direkt an die Stereoanlage oder das TV-Set angeschlossen werden, und unterstützt nebenbei auch Audio-Wiedergaben wie Internet-Radio und Streaming für mehrere Nutzer gleichzeitig.

Für den neuen NAS-Server hat Synology einiges in die Überarbeitung der Benutzeroberfläche investiert, so dass die kryptische Bedienungen der Vorgängermodelle hoffentlich Geschichte sind. Das neue Gehäuse wird Synologys Ruf für Umweltverträglichkeit gerecht und die CPU verbraucht bei 1,2 GHz Taktrate lediglich drei Watt. Voll bestückt und unter Last steigt der Verbrauch auf 42,9 Watt an und fällt im Ruhezustand auf 16 Watt zurück.

Der NAS -Server DS411j arbeitet mit dem iPhone (ab iOS 2.2.1) und einigen Smartphones unter Android zusammen: Mit der App DS Audio können diese Handys Musik streamen oder mit der App DS Photo direkt Fotos und Videos austauschen.

Der Gesamteindruck des DS411j ist ein solider NAS-Server mit üppiger Ausstattung. Das Gehäuse gibt es ab sofort im Fachhandel für zirka 310 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041805