944558

Neu aufgekocht: das „iPhone“

15.11.2005 | 11:55 Uhr |

Es ist der Evergreen unter den Gerüchten, seitdem Apple sich mit dem Newton 2100 aus dem Geschäft um Handheld-Computer zurückgezogen hat: Aus Cupertino kommt das „iPhone“. Das jedenfalls orakelt Gene Monster, Analyst beim Investmenthaus Piper Jaffrey, gegenüber Forbes und vermutet, dass Apple in zwölf bis 18 Monaten ein Mobiltelefon mit umfangreichen Mediafähigkeiten auf den Markt bringen will. Neu ist das Gerücht nicht, und der Rückzug von Jon Rubinstein vom Chefposten der iPod-Division in Cupertino, vitale Geschäftsbeziehungen zum US-Mobilfunkriesen Cingular Wireless und Presseschelte am iTunes-Handy von Motorola lassen dieses Gerücht durchaus wahrscheinlich erscheinen. Aber das war auch früher schon so...

0 Kommentare zu diesem Artikel
944558