994227

Neu in 10.5.3: Time-Machine-Backup über das Netzwerk

03.06.2008 | 11:11 Uhr |

Das neue Update für Mac-OS 10.5 hat die Kompatibilität von Time Machine verbessert. Jetzt können auch Festplatten genutzt werden, die an anderen Macs angeschlossen sind.

Time Machine beherrscht jetzt auch eine Art Remote-Backup. So können Macs die Backup-Festplatten anderer Macs über das lokale Netzwerk nutzen. Time Machine erkennt die Backup-Medien im Netzwerk automatisch. Wie beim normalen backup ist es ratsam, bei der ersten Datensicherung eine Kabelverbindung zu nutzen, da hier sehr große Datenmengen gespeichert werden können.

Zusätzlich gibt es Berichte von Anwendern, dass Time Machine jetzt besser mit Netzwerkfestplatten (NAS) zusammenarbeitet. Geräte, die Bonjour unterstützen, funktionieren jetzt mit Time Machine. Auch soll es möglich sein, komplett freigegebene Festplatten zu nutzen

Info: vonBelow.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
994227