960024

Neue Adapter von Matrox schließen drei Displays an einen Mac

30.11.2006 | 11:00 Uhr |

Zwei Displays an einem Computer sollen die Produktivität steigern - und warum nicht auch drei? Viele Macs beherrschen bereits zwei Techniken, um zwei Monitore an einen einzigen Computer anzuschließen, Hardwarehersteller Matrox fügt nun eine dritte hinzu.

So lässt sich auf dem zweiten Bildschirm nicht nur der erste spiegeln oder ein zusätzlicher Desktop anzeigen, die kleinen externen Boxen von Matrox teilen ein einziges Bild auf zwei oder drei Monitore auf.

Von nun an möchte Matrox mit der Produktlinie GXM (Graphics Expansion Module) auch Macs unterstützen, zumindest eine beschränkte Auswahl an Modellen mit Intel-Prozessor. Wer also mehr als nur einen Monitor an seinen Mac anschließen möchte, kann sich für eines der beiden bislang verfügbaren Matrox-Geräte entscheiden: An den DualHead2Go -Adapter lassen sich zwei Displays anschließen, an den TripleHead2Go drei. Jede Matrox-Box hat einen VGA-Eingang und je nach Modell zwei bis drei VGA-Ausgänge. Hängt sie am Mac, erkennt dieser nur ein einziges Display, allerdings ein hochauflösendes im Ultra-Weitbildformat. Während es der DualHead2Go auf 2560 auf 1024 Bildpunkte bringt, schafft das Schwestermodell mit drei Ausgängen gar eine Auflösung von 3840 auf 1024 Bildpunkte. Zum Vergleich: Die breitesten Filme im Kino haben ein Seitenverhältnis von 2,35:1, das entspricht 2406 auf 1024 Pixel. Die Box teilt das Signal auf und verteilt das Bild je nach Gerät auf zwei oder drei Bildschirme, die man möglichst nebeneinander aufstellt und wie eines betrachtet und bedient. Eine Liste kompatibler Macs findet sich beim Anbieter im Internet, zusammenfassend lässt sich sagen: Alle Intel-Macs funktionieren mit dem DualHead2Go-Adapter und zwei Monitoren. Wer allerdings den TripleHead2Go anschließen will, benötigt ein Modell mit höherwertiger Grafikkarte. Hat der Computer nur einen Mini-DVI-Anschluss, so braucht man außerdem einen Adapter, der einen VGA-Ausgang zur Verfügung stellt. Das Modell DualHead2Go kostet 169 US-Dollar, TripleHead2Go gibt es für 299 Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
960024