924471

Neue CAD-Plugins für Amapi und Carrara Studio

23.07.2004 | 12:07 Uhr |

Die 3D-Programme Amapi und Carrara Studio verwenden Architekten und CAD/CAM-Designer mit dem Mac.

Unter anderem z.B. weil die sehr schnelle effiziente Modellierung von Amapi sich ideal für "Rapid Prototyping" eignet. Carrara Studio hingegen bietet sich dank eines fotorealistischen Renderers zum Visualisieren von Modellen an.
Hersteller Eovia will seine Position im CAD/CAM-Bereich weiter verbessern und bringt deshalb nun für die Programme zwei CAD-Plugins für Datenaustausch und Visualisierung heraus.

Das Plugin CAD-ance erweitert die Import und Export-Filter von Amapi 7 Pro um diverse gängige CAD-Industrieformate. Beispielsweise wird das Standardformat VDAFS der Deutschen Autoindustrie, der neue Datenaustausch-Standardformat STEP, Open-NURBS / Open-RP oder auch das gängige ACIS/SAT damit unterstützt. Amapi kann mittels CAD-ance Daten mit gängigen CAD-Programmen wie Pro/E, Uni-Graphics, Solidworks, ICEM Surf, Ashlar Vellum, Iron-CAD, Rhino und vielen mehr austauschen.
CAD-ance ist bisher nur in englischer Sprache für 477 Euro direkt zum Download bei Eovia erhältlich.

Mit CAD-style hingegen kann man Fertigungsdateien in Carrara Studio importieren und daraus fotorealistische Animationen, Bilder oder Illustrationen für Präsentationen rechnen lassen. Das Plugin unterstützt Austauschformate wie DWG, VRML oder OIV, auch Industrie-Formate wie Open IGES, STL oder STEP stellen für das Programm kein Problem dar, NURBS-Daten tesseliert das Programm beim Import korrekt in Polygone. CAD-style ist bei Eovia für 358 Euro direkt als Download erhältlich, wiederum auch nur in englischer Sprache.

Info CAD-ance
CAD-style

0 Kommentare zu diesem Artikel
924471