965338

Neue Cybershot-Modelle von Sony

28.02.2007 | 15:08 Uhr |

Sony hat neue Cybershot-Modelle vorgestellt. Die Kompaktkameras können Bilder in HD-Qualität ausgeben.

© Martin Strang

Mit einem optional erhältlichen Komponentenkabel gibt man Fotos mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel auf einem HD-Fernsehen wieder. Die Modelle unterscheiden sich hauptsächlich in der Auflösung. Das Modell DSC-W80 verfügt über einen 7,2-Megapixel-Sensor, während die W90 8,1 sowie das Topmodell W200 12,1 Megapixel bieten.

Die Lichtempfindlichkeit stellt man zwischen ISO 100 und 3.200 ein, das Modell W200 erlaubt eine maximale Empfindlichkeit von ISO 6.400. Die Kompaktkameras sind mit einem dreifachen optischen Zoom ausgestattet bei Brennweiten zwischen 35 und 105 mm.

Alle Kameras besitzen ein 2,5 Zoll großes Display und finden Anschluss per USB 2.0 oder AV-Ausgang.

Der Bildprozessor BIONZ von Sony soll eine schnelle Bildverarbeitung ermöglichen und bei Portraitaufnahmen die Einstellungen automatisch optimieren. Die Sonykameras bieten insgesamt sieben Programmautomatiken sowie sechs Möglichkeiten, einen Weißabgleich vorzunehmen. Bilder lassen sich direkt in der Kamera nachbearbeiten, Funktionen wie eine Rote-Augen-Korrektur oder ein Weichzeichner stehen hierfür zur Verfügung. Den 31 MB großen internen Speicher erweitert man mit Hilfe von Memory Sticks.

Sony bietet die Kompaktkameras zu Preisen von rund 280 Euro (W80, lieferbar ab Ende April 2007), 350 Euro (W90, ab März 2007) oder 450 Euro (W200, ab Mai 2007) an. Das Modell W80 gibt es auch im Paket mit dem Fotodrucker DPP-FPHD1 für 430 Euro.

Info: Sony

0 Kommentare zu diesem Artikel
965338