888874

Neue DVD-Chips bringen Quicktime in Not

13.12.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Jeder handelsübliche DVD-Player besitzt einen integrierten Chip, der die Inhalte einer eingelegten DVD ausliest. Die größten Hersteller dieser Chips haben angekündigt ab sofort Modelle auszuliefern, die Microsofts Formate Windows Media Audio und Windows Media Video unterstützen. Nutzer der Medienplattform WMA von Microsoft können dann bis zu 22 Stunden Musik oder 2 Spielfilme auf einer CD-R abspeichern und in einem handelsüblichen DVD-Player abspielen. DVD-Player sollen ab Jahresanfang mit den neuen Chips erhältlich sein. Das Format WMA ist stärkster Konkurrent von Apples Quicktime-Plattform. sw

Info: Microsoft www.microsoft.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
888874