888036

Neue Drucker von Lexmark

25.10.2001 | 00:00 Uhr |

Insgesamt vier neue Drucker bringt Lexmark heraus. Das Angebot reicht von monochromen Einsteigerlasern bis hin zum Profi-Großformatdrucker.

Monochrome Einsteigerlaser - Lexmark E 320 und E 322
Lexmark hat seine Einsteigerklasse bei den monochromen Laserdruckern renoviert und bietet drei neue Modelle an. Die Drucker haben alle das gleiche Gehäuse mit einem senkrechten Papiereinzug für 150 Blatt, USB-Schnittstelle und bedrucken bis zu 16 A4-Seiten in der Minute. Das kleinste Modell hat einen Prozessor mit 67 MHz und 4 MB Arbeitsspeicher und wir über einen Quickdraw-Druckertreiber betrieben. Sein Preis liegt bei 452 Euro beziehungsweise 884 Mark. Der E322 verfügt über einen schnelleren Prozessor mit 133 MHz, 8 MB Speicherausstattung ab Werk und ist mit einer Postscript-Emulation der Stufe 2 ausgerüstet. Zu haben ist das Gerät für 568 Euro, was 1110 Mark entspricht. Durch eine zusätzliche Ethernet-Schnittstelle und einer Standardausstattung mit 16 MB Arbeitsspeicher unterscheidet sich der E 322n vom E 322, was den Preis auf Euro 858 oder 1678 Mark anhebt. Alle Drucker lassen sich durch eine zusätzliche Papierkassette für 250 Blatt aufrüsten. th

Lexmark C750 - 19 A4-Seiten in Farbe


Eine vollständige Neuentwicklung aus eigenem Haus ist der Farblaserdrucker C750 von Lexmark. Der auch mit einem neu gestalteten Design versehene Drucker ist so konstruiert, dass sich die Farbkartuschen leicht über eine große Klappe an der Vorderseite austauschen lassen und auch alle Papierwege zur Behebung von Papierstaus gut zugänglich sind. Die maximale Druckgeschwindigkeit ist mit 19 Seiten angegeben, sowohl für monochrome als auch für farbige Ausdrucke. Letztere wird aber nicht bei der maximalen optischen Auflösung von 1200 mal 1200 dpi erreicht. Der Drucker verfügt über eine automatische Dichtekontrolle, um gleichmäßige Ausdrucke zu garantieren sowie über Farbtafeln für Euroscala und SWOP. Der C750 arbeitet mit einer Postscript-3-Emulation und lässt sich durch eine Ethernet-Netzwerkschnittstelle, zusätzliche Papierkassetten, eine Duplexeinheit und ab März 2002 auch durch einen Finisher zum Lochen und Heften aufrüsten. Das Grundmodell schlägt mit 4756 Euro beziehungsweise 9300 Mark zu Buche. th

Farbe im Großformat - LED-Farbdrucker C910 von Lexmark


Bis zu 29 Farbseiten im A3-Format soll der Lexmark C910 pro Minute im Ausgabefach ablegen können. Der Postscript-3-Drucker bietet eine berechnetet Bildqualität von 2400 dpi bei einer optischen Auflösung von 600 dpi und arbeitet mit einem 400-MHz-Prozessor. Eine automatische Dichtekontrolle soll für gleichmäßige Ausdrucke sorgen, ein dreistufiger Tonersparmodus hilft beim Einsparen von Verbrauchsmaterial. Durch zusätzliche Papierkassetten lässt sich der Papiervorrat von 550 Blatt auf 5000 Blatt aufstocken. Ein netzwerkfähiges Modell sowie eine Variante mit Duplexeinheit stehen ebenfalls auf der Angebotsliste sowie ab März 2002 ein Finisher zum Heften und Lochen. Das Basismodell steht in der Preisliste mit 6390 Euro, was 12500 Mark entspricht. th

Info: Lexmark Telefon (D) 0 18 05/64 56 44

0 Kommentare zu diesem Artikel
888036