994887

Neue Funktionen in Mellel 2.5

10.06.2008 | 16:30 Uhr |

Das Textverarbeitungsprogramm Mellel kommt in einer verbesserten Version 2.5. Vor allem im Bereich von Lesezeichen und Querverweisen, aber auch die Zusammenarbeit mit Spotlight ist neu.

In Mellel 2.5 kann man Verweise zu einer beliebigen Seitenzahl, Fußnote, Bildatei, automatischen Überschrift oder Seitenauswahl erstellen und verwalten. In einer Menüpalette blättert man durch eine Liste der verschiedenen Verweise und kann per Klick einen gewünschten Punkt anwählen. Ab sofort lassen sich auch Lesezeichen einfügen und suchen. Über das Kontextmenü kann der Anwender zwischen angelegten Lesezeichen hin- und herschalten. Mellel 2.5 enthält jetzt ein Plug-in für Spotlight, man muss die Funktion nicht mehr extra installieren. Die Software der israelischen Firma RedleX ist ein mehrsprachiges Textverarbeitungsprogramm für Mac OS X, das speziell auf Autoren und auf wissenschaftliches und technisches Schreiben ausgerichtet ist.

Mellel unterstützt das OpenType-Format und den Im- und Export von RTF-Dateien. Auch Word-Dateien lassen sich unter Mellel laden und bearbeiten. Das Programm speichert Dateien standardmäßig unter dem proprietären Mellel-Format ".mell". Das Textprogramm bindet verschiedene Sprachen und Schriftsysteme ein. Innerhalb eines Dokuments kann man beispielsweise von Links-Rechts-Schreibung auf Rechts-Links-Schreibung umstellen. Der Betrieb unter Mac OS X erfordert einen zusätzlichen Support für OpenType-Schriften. Bisher arbeitet das Programm nicht mit AAT zusammen, der Funktion für besondere Schrifttypen unter Apple. Mellel 2.5 setzt Mac OS X 10.3 oder höher voraus und kostet 49 US-Dollar. Die Downloadgröße beträgt 30,2 Megabyte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
994887