1452670

Die Neuheiten in iOS 4.2

22.11.2010 | 19:00 Uhr |

iPhone, iPad und iPod Touch können dank iOS 4.2 endlich drucken und zudem Musik, Fotos und Filme per Wi-Fi übertragen. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.

Kompatibilität von iOS 4.2

Spätestens seit der Vorstellung des iPhone 4 blicken iPad-Besitzer der ersten Stunde neidisch auf das bei iPhone und iPod Touch eingesetzte iOS 4. Neben Multitasking und der Option, seine Apps in Ordnern zu organisieren, bietet iOS 4 zahlreiche weitere Funktionen, auf die iPad-Benutzer bis zur Vorstellung von iOS 4.2 verzichten mussten.

Mit iOS 4.2 steht nun wieder ein gemeinsames Firmware-Release für alle iOS-Geräte zur Verfügung. Neben den neuen Funktionen für alle Nutzer bietet die aktuelle Version ein lange gefordertes Feature: Endlich lassen sich Dokumente per Wi-Fi-Verbindung drucken. Apple nennt die Technologie Air Print.

Dazu kommt mit Air Play eine weitere Streaming-Technik, mit deren Hilfe es möglich ist, Filme, Musik und so weiter vom iPhone, iPod Touch und iPad über das neue Apple TV auf einen Fernseher zu streamen. Die iOS-Geräte werden dabei quasi zum Audio- und Videorekorder. Der Benutzer hat immer alle Medien dabei und kann sie präsentieren.

Kompatibilität 4.2

Funktion

iPad

iPhone 4/Touch 4

iPhone 3GS/Touch 3

iPhone 3G/Touch 2

Air Play

ja

ja

ja

nein

Air Print

ja

ja

ja

nein/ja

Multitasking

ja

ja

ja

nein

Game Center

ja

ja

ja

nein/ja

iPhone finden

ja

ja

nein

nein

Air Print

In einer App (hier Mail) findet sich der Button zur Druckausgabe.
Vergrößern In einer App (hier Mail) findet sich der Button zur Druckausgabe.

Besonders für iPad-Benutzer, die den Tablet-PC häufig als Notebook-Ersatz im Job nutzen, fehlte die Möglichkeit, Tabellen, Textdokumente, Mails und andere Dateien auf Papier auszugeben. Natürlich ist das Drucken von Dokumenten auch recht weit oben auf der Wunschliste von iPhone-Benutzern zu finden.

Mit Air Print ist das jetzt kein Problem mehr, die App-Entwickler müssen die entsprechende Funktion nur in ihre Lösungen integrieren. Apple hat bei Safari, Mail und anderen Apps bereits Air-Print-Funktionalität eingebaut.

Apple nutzt dabei die eigene App Druckzentrale, die im Hintergrund im Multitasking-Betrieb arbeitet. Das bedeutet auch, dass die Druckfunktion nur am iPhone 3GS und dem aktuellen Modell 4 sowie dem iPod Touch der dritten und vierten Generation und dem iPad zur Verfügung steht. Das iPhone 3G kann die Druckfunktion ob der fehlenden Multitasking-Unterstützung nicht nutzen.

Einfach drucken

Der Benutzer wählt den Drucker und die Zahl der Kopien aus.
Vergrößern Der Benutzer wählt den Drucker und die Zahl der Kopien aus.

Die Druckfunktion ist in iOS prima integriert. Entsprechend vorbereitete Apps haben unter dem Punkt, wo vor iOS 4.2 nur die Versandfunktion per Mail für das aktuelle Dokument untergebracht war, einfach einen zusätzlichen namens "Drucken" verpasst bekommen. Der Benutzer legt die Anzahl der Kopien fest, wählt den Drucker im lokalen Netzwerk aus, auf dem das Dokument ausgeben werden soll - fertig.

Nur wenige Drucker

4. Druckzentrale regelt im Multitasking-Betrieb die Ausgabe.
Vergrößern 4. Druckzentrale regelt im Multitasking-Betrieb die Ausgabe.

Zunächst unterstützt Air Print nur eine Reihe neuer Drucker von HP. Die Multifunktionsgeräte und Fotodrucker lassen sich direkt ansprechen. Apple hatte ursprünglich vor, per Druckerfreigabe von Mac-OS oder Windows alle Drucker im lokalen Netz ansprechen zu können. Aus unbekannten Gründen hat Apple diese Funtkion zunächst wieder gestrichen. So bleibt der Nutzen von Air Print noch sehr übersichtlich, so lange nur wenige Drucker damit funktionieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1452670