1020940

Portfolio Server 9 veröffentlicht

03.07.2009 | 15:30 Uhr |

Extensis erweitert mit Portfolio Server 9 seine Digital Asset Management Lösung und baut bestehende Option weiter aus

Portfolio-Express-Palette, die jetzt über eine Drag-and-drop-Funktion verfügt
Vergrößern Portfolio-Express-Palette, die jetzt über eine Drag-and-drop-Funktion verfügt
© Marlene Buschbeck-Idlachemi
Portfolio-Express-Palette, die jetzt über eine Drag-and-drop-Funktion verfügt
Vergrößern Portfolio-Express-Palette, die jetzt über eine Drag-and-drop-Funktion verfügt
© Marlene Buschbeck-Idlachemi

Mit Portfolio Server 9 führt Extensis neue Funktionen bei der Applikation ein, hat aber nach eigenem Bekunden auch bestehende Optionen weiterentwickelt. So kommt die Version 9 mit einem Web-Client, der es Anwendern erlaubt, unabhängig von Ort und Zeit Daten zu katalogisieren, zu suchen und einzusetzen. Außerdem basiert die Server-Architektur auf Java und soll dadurch eine vereinfachte Integration bieten sowie stabiler sein. Und mit der skalierbaren Mediarich-Processing-Engine soll die Verarbeitung von Mediendateien flotter erfolgen. Ein Fernzugriff auf Server und Anwender ist ebenso möglich wie programmübergreifende Schreib- und Leseaktionen via Adobe XMP. Als weitere Neuerung überträgt die Express Palette nun Dateien in Adobe-Anwendungen per Drag-and-drop. Portfolio Server 9 unterstützt die Produkte Windows Server 2008 und Microsoft SQL Server.

Portfolio Server 9 ist ab sofort erhältlich und kostet rund 6660 US-Dollar sowie rund 350 US-Dollar pro Desktop- und Web-Client. Haben Kunden bereits Portfolio Server im Einsatz und eine aktuelle ASA, erhalten sie das Produkt kostenfrei. Die optionalen Module Netpublish und SQL-Connect , die Assets via Web bereitstellen, kosten jeweils 6660 US-Dollar. Extensis bietet zudem Bildungseinrichtungen wie Universitäten Sonderpreise an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1020940