1017894

Gerücht: iPhone lite und Tablet

28.04.2009 | 10:35 Uhr |

Laut einer Zeitschrift soll Apple kurz davor sein, ein kleineres iPhone und einen Tablet-Gerät zu veröffentlichen. In der Firmware 3.0 tauchen Hinweise auf verschiedene noch unbekannte Modelle auf.

Laut Informationen der Zeitung "Business Week" soll Apple in nächster Zeit zwei neue Geräte auf den Markt bringen. Zum einen handele es sich dabei um ein abgespecktes iPhone und zum anderen eine Art "Media Pad", einem größeren Gerät mit Touchscreen - ganz ähnlich einem Tablet PC. Mindestens eines dieser Geräte soll bereits im Sommer auf den Markt kommen, so die Quelle des Magazins.

In der Beta-Version der Firmware 3.0 finden sich bereits Hinweise auf noch unbekannte Geräte. So gibt es in Dateieinträgen Verweise auf Geräte wie iPhone 2,1, iPhone 3,1, "iProd" und "iFPGA". Das aktuelle iPhone 3G hat die Bezeichnung "iPhone 1,2" - der aktuelle iPod Touch heißt "iPod 2,1". Es handelt sich dabei womöglich um zukünftige Geräte oder Prototypen, die sich in der Erprobungsphase befinden.

Neuer Mobilfunkpartner?

Unterdessen halten sich Gerüchte, dass Apple mit dem US-Provider Verizon in Verhandlungen stehe. Der Vertrag mit AT&T läuft in diesem Jahr aus. So könnte Apple im Sommer den Anbieter wechseln oder mehrgleisig fahren. Allerdings gibt es hier noch eine große technische Hürde: Verizon Mobile verwendet das CDMA-Mobilfunknetz. Dies ist ein anderer Mobilfunkstandard als das sonst übliche GSM-Netz. Derzeit unterstützen die iPhone-Modelle kein CDMA.

Für Apple würde ein Vertrag mit Verizon bedeuten, dass sie entweder ein zusätzliches Modell extra für das CDMA-Netz anbieten müssten, oder dass das iPhone in Zukunft zu allen Standards kompatibel sein müsste. CDMA wird vor allem in den USA und Teilen Asiens eingesetzt. In Europa beispielsweise spielt diese Technik keine Rolle.Deshalb ist es fraglich, ob Apple tatsächlich auf eine derartige Insellösung setzen wird.

Info: Business Week

0 Kommentare zu diesem Artikel
1017894