1462923

Apples Tablet könnte iPad heißen

21.01.2010 | 11:45 Uhr |

Neue Hinweise lassen den Schluss zu, dass Apple sich den Namen "iPad" über Umwege gesichert hat. Das Muster erinnert an das iPhone, dessen Name sich Apple ähnlich sicherte. Am 27. Januar ahben sich die Spekulationen als korrekt erwiesen.

Mac Tablet Mockup
Vergrößern Mac Tablet Mockup

UPDATE: Die Spekulationen um den Namen und viele Funktionen des Apple Tablet iPad haben sich als korrekt erwiesen. Lesen Sie hier alles zum iPad .

Laut dem Blog "The Jesus Tablet" hat Apple beim US Handelsregister mehrfach um Verlängerung der Frist gebeten, Einspruch gegen den Markennamen "iPad" einlegen zu können, der in den USA aktuell Fujitsu gehört. Das zuständige Amt hat Apple einen Aufschub bis Ende Februar gewährt. Der Name iPad zählt damit zu den wahrscheinlichen Kandidaten für das kommende Apple-Tablet. Dies wird dadurch unterstrichen, dass Apple den Namen möglicherweise

Neben iPad stehen auch iSlate, Macbook Touch und ähnliche Namen hoch im Kurs. Die Begriffe iSlate und iPad hatte Apple sich laut Macrumors in Kanada über die Strohfirma "Slate Computing" gesichert. Bei der Namensgebung des iPhone soll Apple ähnlich vorgegangen sein. Apple hat jedoch in der Vergangenheit bereits öfter Namen gesichert und Marken angemeldet, ohne sie später zu verwenden.

Die Gerüchte favorisieren derzeit eher iPad: Der Name iSlate hat für Apple deutlich an Attraktivität verloren, seit Microsoft auf der Messe CES angekündigt hat, Tablets mit Windows 7 unter dem Namen "Slate" zu vermarkten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1462923