1459000

Neue Golfklasse

03.06.2005 | 00:00 Uhr |

Apple spendiert der Einstiegsklasse neue Hardware. Dank mehr Speicher und besseren Grafikchips sind nun alle Systeme fit für den Tiger.

iWelt Arbeitsplatz iMac Wemag 13
Vergrößern iWelt Arbeitsplatz iMac Wemag 13

Neue Softwaretechnologien erfordern bessere und schnellere Hardware. Was Microsoft bereits seit Jahrzehnten erfolgreich praktiziert, trifft nun auch immer mehr auf Apple zu. Mac-OS X 10.4 frisst spürbar mehr Ressourcen als sein Vorgänger. Apple reagiert darauf mit einigen kleinen aber feinen Verbesserungen für die Einstiegs- und Mittelklasse-Macs.

eMac mit Supergrafik

Die Steigerung der Taktfrequenz von 1,25 auf 1,42 GHz, Verdoppelung des RAM-Speichers und der Festplattenkapazität sind Maßnahmen, die mit Mac-OS X 10.4 notwendig werden. Uns erstaunt allerdings, dass Apple dem eMac den schnellen Grafikchip Radeon 9600 von ATI mit 64 MB Video-RAM spendiert. Dieser Chip zieht sich nun durch alle Produkte (mit Ausnahme des Mac Mini) bis hinauf zum teuersten Power Mac G5.

Hier stimmt die Verhältnismäßigkeit nicht mehr, denn ein High-End-System, das über 2800 Euro kostet, sollte sich auch in puncto Grafik deutlich vom Einstiegs-Mac für unter 800 Euro absetzen. Allerdings: Der Radeon 9600 macht im eMac besonders im Hinblick auf Tiger durchaus Sinn, aber in einen G5-Power-Mac gehört mindestens ein Radeon 9800 oder gar einer der derzeit schnellsten Grafikchips von Nvidia (Geforce 6800) oder ATI (Radeon X800).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1459000