1050287

Neue Handymodelle von Sony Ericsson

09.05.2007 | 11:25 Uhr

Die bekannte P-Serie von Sony Ericsson erhält einen Nachfolger auf einer Pressekonferenz kündigte der Handybauer das P1i sowie drei neue „an die Natur angelehnte“ Mobiltelefone an.

Auf der Pressekonferenz stach vor allem des P1i, der Erbe des bekannten P990i, hervor. Vom Aufbau her erinnert das Gerät weniger an die klassische P-Serie, sondern lehnt sich an das M600i an. Aber vor allem das Gehäuse ist deutlich hochwertiger. Sony Ericsson hat dem neuen High-End-Produkt einen Edelstahlrahmen mit hochwertigem Finish verpasst.

Augenschmeichler: Das P1i basiert auf dem Gehäuse des M600i, sieht aber deutlich besser aus. Die Inneren Werte entsprechen in etwa dem Vorgänger. (Quelle: Sony Ericsson)
Vergrößern Augenschmeichler: Das P1i basiert auf dem Gehäuse des M600i, sieht aber deutlich besser aus. Die Inneren Werte entsprechen in etwa dem Vorgänger. (Quelle: Sony Ericsson)

An den inneren Werten ändert sich allerdings wenig. Neben einer 3,2 Megapixel-Kamera soll das P1i einen verbesserten Akku erhalten. Für richtige technische Innovationen, etwa einem integrierten GPS-Empfänger oder ein NFC-Scanner, fehlte den Entwicklern aber anscheinend der Mut (siehe auch den Kommentar am Ende).

Wie auch der Vorgänger wird das Gerät WLAN 802.11 b/g unterstützen, UMTS ist ebenfalls mit an Bord. Zusätzlich sind die üblichen Features wie BlackBerryConnect und eine umfangreiche Kontaktverwaltung verfügbar. Diese wird zusätzlich durch einen Visitenkartenscanner unterstützt, der die Kontaktdaten aus abfotografierten Karten auslesen kann.

Das P1i wird ab dem dritten Quartal 2007 in den Handel kommen, der UVP liegt bei 599 Euro. Zum Vergleich: Der Einführungspreis des P990i war 649 Euro UVP.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050287