1985886

Neue Infos zum iPhone-6-Koprozessor

26.08.2014 | 09:20 Uhr |

Im aktuellen iPhone von Apple ist ein Koprozessor integriert, der auf den Namen M7 hört.

Dieser Prozessor ist für die Auswertung verschiedener Daten zuständig, beispielsweise für die Infos, die vom Gyroskop oder von den Bewegungssensoren des Gerätes kommen.  Im iPhone 6 soll das Nachfolge-Modell des M7 verbaut werden. Dieser neue Koprozessor wird den Informationen zufolge noch mehr Daten verarbeiten können als das aktuelle Modell.

Vor allem Daten, die für den Fitness-Bereich gedacht sind, sollen mit dem Prozessor (der übrigens angeblich den Codenamen „Phosphorus“ trägt) verarbeitet werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1985886