2065113

Neue Intel-Technologie ermöglicht SSDs mit mehr als 10TB

27.03.2015 | 16:47 Uhr |

Intel und Micron geben einen Durchbruch bei der Entwicklung der 3D-NAND-Technologie bekannt. Durch den neuen Fortschritt werden schon bald SSDs mit mehr als 10TB Speicher möglich sein.

Fast alle momentan erhältlichen SSDs setzen auf die sogenannte NAND-Technologie. Mit SSDs, die momentan schon eine Kapazität von 1TB erreichen können, ist der maximal mögliche Speicherplatz der Architektur allerdings erreicht. In Zusammenarbeit mit Micron gelang es Intel nun , die 3D-NAND-Technologie so weiter zu entwickeln, dass schon bald SSDs mit 10 TB Kapazität marktreif werden. Schon im Verlaufe des Jahres sollen Hersteller von SSDs Lizenzen erwerben können.
 
Durch die neue 3D-NAND-Technologie sollen nicht nur höhere SSD Kapazitäten von über 10 TB möglich sein, sondern auch die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der SSDs erhöht werden. Die neuen SSDs auf Basis der 3D-NAND-Technologie könnten schon vor Ende des Jahres auf den Markt kommen. Bis diese dann allerdings in Apple Produkte wie Macbook oder den Mac Pro integriert werden, könnte es noch bis Mitte nächsten Jahres dauern. Langfristig könnte der Speicher sogar in iPhones und iPads eingesetzt werden, wodurch Kapazitäten von über 256 GB bei den Geräten möglich wären.
 
Momentan bietet Apple bei den Macbook Pro und dem Mac Pro maximale eine 1TB SSD als optionales Upgrade an. Neben den bereits erwähnten positiven Eigenschaften der 3D-NAND-Technologie dürften durch diese Entwicklung von Intel auch die Preise der bereits erhältlichen NAND-SSDs weiter fallen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2065113