1012763

Opera soll schneller werden

05.02.2009 | 15:40 Uhr |

Der Browser Opera soll dank einer neuen Javascript-Engine deutlich schneller werden. Zuletzt hatten Safari und Chrome den norwegischen Browser abgehängt.

Der Internetbrowser Opera soll in Zukunft deutlich schneller werden. Mit der kommenden Javascript-Umgebung "Carakan" soll Opera Webseiten bis zu 2,5 mal schneller rendern als heute. Die aktuelle Engine "Futhark" soll bei ihrem Erscheinen die schnellste ihrer Art gewesen sein. heute haben sich die Zeiten geändert. Google nutzt "V8" im neuen Chrome und Webkit bietet mit "Squirrelfish Extreme" ebenfalls eine besonders schnelle Javascript-Umgebung, die als die derzeit schnellste Variante gilt.

Man habe sich bei Futhark darauf konzentriert, möglichst wenig Speicher zu verbrauchen, schreibt Opera-Entwickler Jens Lindström im Operablog. Die Geschwindigkeit sei damals ein Nebeneffekt gewesen.Bei den heutigen, komplexen Webtechnologien sei die Javascript-Geschwindigkeit jedoch wesentlich wichtiger geworden. Laut dem Unternehmen wird die neue Engine jedoch nicht mehr in die kommende Version Opera 10 gelangen, sondern erst später in den Browser integriert.

Info: Opera Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012763