966918

Neue Kameras von Sony, Pentax und Olympus

26.03.2007 | 13:16 Uhr |

Die japanischen Hersteller Sony, Pentax und Olympus arbeiten an neuen Spiegelreflexkameras. Auf einer Fotoausstellung in Tokio gab es bereits erste Prototypen zu sehen.

© Photo Imaging Expo

Sony kündigte zwei Nachfolgemodelle seiner Kamera Alpha 100 an. Ein Modell soll sich an professionelle Fotografen, das zweite an semi-professionelle Anwender richten. Einen neuen Bildsensor namens "BIONZ" will Sony für die Kameras verwenden. Nähere Details veröffentliche man aber derzeit nicht, sagte Toshio Nagai von Sony .

Pentax stellte auf der Photo Imaging Expo einen Prototypen seiner geplanten 645 Digital aus. Die Spiegelreflexkamera soll einen Bildsensor mit einer Auflösung von mehr als 30 Megapixel besitzen. Ursprünglich hatte Pentax das Modell mit einer Auflösung von 18 Megapixel geplant.

Hersteller Olympus präsentierte einen Prototypen, der die aktuelle E-1 ersetzen soll. "Ende des Jahres" solle das Modell erscheinen, so Atsushi Hatakeyama für den Hersteller.

Über den Status eines Prototyps ist Canons EOS-1D Mark III hinaus. Das Unternehmen wird die Kamera mit einer Auflösung von 10 Megapixeln ab Ende Mai 2007 in Japan anbieten, der Preis liegt bei rund 500.000 Yen (3.180 Euro).

0 Kommentare zu diesem Artikel
966918