950442

Neue LCD-Fernseher: Die Bravia V-Serie von Sony

20.04.2006 | 15:42 Uhr |

Sony präsentiert drei neue LCD-Fernseher. Und verspricht ein verbessertes Seh- und Hörerlebnis.

Von Sony gibt es drei neue LCD-Fernseher. Die neue Bravia V-Serie basiert auf der von Sony entwickelten so genannten Bravia-Engine. Ein hochauflösender Bildprozessor unterwirft dabei die eingehenden Bildsignale einer mehrstufigen Bearbeitung, bevor sie auf das S-PVA-Display (Super Patterned Vertical Alignment) weitergeleitet werden.

Sony verspricht, dass diese Technik besonders satte Farben erzeugt. Das Kontrastverhältnis soll laut Sony 1300:1 betragen, der mögliche Betrachtungswinkel 178 Grad. Eine kurze Reaktionszeit von 8 Millisekunden soll Bewegungsunschärfen verhindern. Die eingebauten Lautsprecher wollen mit der SRS Tru-Surround XT-Technologie den Eindruck einer Surround-Anlage vermitteln.

Ausgestattet sind alle drei LCD-Fernseher mit je einem analogen Empfänger und einem digitalen DVB-T-Empfänger. Die Auflösung der Sony-Geräte beträgt 1366x768 Pixel und ist damit auch für hochauflösende TV-Bilder (HDTV) geeignet. Sony hat die Fernseher mit einem HDMI-Anschluss für moderne DVD-Player und Set-Top-Boxen versehen. Daneben gibt es jeweils einen Komponenten-, S-Video-Composite- und PC-Eingang sowie zwei Scart-Anschlüsse.

Sony liefert die LCD-Fernseher in drei Bildschirmgrößen aus: In 32 Zoll (2000 Euro), 40 Zoll (3100 Euro) und 46 Zoll (4800 Euro). Alle drei Modelle sollen ab 25. Mai im Handel erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
950442