894492

Neue Mac-Grafikkarte von Villagetronic

20.11.2002 | 17:45 Uhr |


München/Macwelt- Eine neue PCI-Grafikkarte hat Villagetronic vorgestellt. Die neue MPPD Pro greift auf 16 MB Grafikspeicher zurück und soll sich besonders für den Betrieb eines Zweitmonitors eignen. Ungewöhnlich sind die Auflösungen, die die Karte unterstützt. So werden eine Vielzahl von Auflösungen, angefangen von 320x200 Pixeln bis zu 1856x1392 unterstützt. Im Gegensatz zu Grafikkarten von ATI oder Nvidia kann die Karte laut Hersteller auch bei hohen Auflösungen und Millionen Farben noch hohe Bildwiederholraten nutzen. So wird bei 1152 x 870 ein Monitor noch mit einer Bildwiederholrate von 100 Hz oder bei 1280 x 960 noch mit 90 Hz angesteuert werden.
Eine Besonderheit sind die Dynamic Desktop Doubler Resolutions: hier nutzt die Karte eine größere Auflösung, als vom Monitor angezeigt werden kann.
Apple-RGB aber auch Portrait-Monitore werden übrigens ebenso unterstützt wie die DDC-Informationen moderner Monitore. Die analoge Karte verfügt über eine VGA-Schnittstelle und eine mit alten Apple-Monitoren kompatible Sub-D-Schnittstelle. Mindestsystemvoraussetzung ist Mac-OS 7.5.3, aber auch unter Mac-OS X kann man die Karte nutzen. Für 3D- oder Video-Anwendungen ist die 120 Euro teure lüfterlose Karte allerdings weniger geeignet. sw

Info: Macland Telefon (D) 03 0/34 79 01 40 Internet www.macland.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
894492